zurueckzurueck
Home

2.Weltmeisterschaft 1977

nach unten

Ladies Day

Sitemap

Einige besondere Renntage, Ritte und Pferde
Auch wenn kein Sieg gefeiert wurde,
bleiben viele Begegnungen und Ereignisse in Erinnerung

Dortmund, Samstag, 20. August 1966
Preis von Steinhagen - Klasse B - Amateurreiten für Reiterinnen - 2200 m

Ergebnis:
1. Massora (B.Küch),
2. Scottish Society (W.Bächtold - A.Deschner - H.Rabus),
3. Rotbarsch (A.Stahlberg), 4. Minois (B.Blume), 5. Liana (H.Haasler),
6. Tartini (A.Gräfin Solms), 7. Patent (G.Herzog),
8. Reichsfee (K.Sprengel), 9. Magellan (G.Harmann)
Richterspruch: sicher Hals, 3 L., 3 L., 2 1/5 L. - 9 liefen


Rennfarbe W.Baechtold

Das erste Mal ein zweiter Platz und das in den schönen Farben von W.Bächtold aus der Schweiz!

Trainer Deschner sagte vorher: "Gut abspringen".
Da sprangen Pferd und Reiter schon ab, als die Bänder noch unten waren.


Sport-Welt (RuS):
"Der Franzose (Anm.: Scottish Society) war am Start in die Bänder geraten und reiterlos geworden, von seiner aufmerksamen und keineswegs zimperlichen Reiterin aber unter Kontrolle behalten und gleich wieder bestiegen worden. In der Geraden kam er zuletzt an der Innenseite, wo genügend Platz war, bedrohlich näher.



Neuss, Sonntag, 7. September 1969

Vor der Abfahrt nach Frankfurt
Foto: Udo Schmidt
Gleich geht's los nach Frankfurt ...
(v.l.: K.Emde, V.Aeschlimann, H.Rabus, R.Hoffmann)

Informationsdienst des DVR:

"H.Rabus und V.Aeschlimann, Amateurrennreiterinnen, setzen neue Maßstäbe im deutschen Amateursport.
Es dürfte wohl selten vorkommen, daß zwei Amazonen an einem Tag auf zwei verschiedenen Rennplätzen in den Sattel steigen. Beide ritten zuerst in Neuss, um dann nach zweistündiger Autofahrt in Frankfurt an den Start zu gehen. Während H.Rabus in Neuss mit Wet Leger überlegen gewann, mußte sie sich in Frankfurt mit König Walter knapp geschlagen geben." Verena Aeschlimann kam in Neuss auf den 5. und in Frankfurt auf den vierten Platz.



Neuss, Samstag, 18. April 1970

King of Greece wird Zweiter
Pfalztraum (R.Brenner) gewinnt leicht, King of Greece (Frl.H.Rabus, außen)
wird mit einem Kopf Zweiter vor Gefährte (N.Gossens, innen)


Direkt nach dem Rennen in Neuss eine Autofahrt mit Thomas Heske nach Wiesbaden zu den Fernsehstudios des Zweiten Deutschen Fernsehens. Dort werden spät abends im Aktuellen Sport-Studio Aufnahmen von den Rennen in Neuss gezeigt. King of Greece und seine Reiterin beim Aufgalopp, im Rennen und bei der Rückkehr zum Absattelring. Danach wird H.Rabus - auf einem Karusselpferd sitzend - von Werner Schneider interviewt. An diesem Abend sind außerdem Willi Daume, der Präsident des Deutschen Sportbundes und des Nationalen Olympischen Komitees, der Fußballspieler Berti Vogts und die Hockeyspieler Carsten und Florian Keller zu Gast im Aktuellen Sport-Studio.


H.Rabus im Renndress von Stall Alle Neun im Fernsehstudio
Werner Schneider und Hannelore Rabus

So begann die Sendung am 18.April 1970






Klampenborg, Dänemark, Samstag, 28.Juli 1973
HKH Prinsesse Benediktes Ærespræmie
International Ladies' Cup

Im Führring mit Fritz Auckenthaler von Thurnstein
Vor dem Rennen
mit F.Auckenthaler von Thurnstein,
Stutterie Fionette
Im Führring mit Trainer und Besitzer von Bamse
Vor dem Start von Bamse
H.Rabus, Trainer Bendt Jensen und
der Besitzer von Stall Cypripedium


Bamse bei der Parade vor den Tribünen
Parade vor den Tribünen
Nr.2 Gambler (P.Hougaard)
Nr.3
Bamse , F.H., gez. 1970 v. Andros - Silver Gram
(Stall Cypripedium - Trainer Bendt Jensen - Reiterin H.Rabus)


Bamse ist nach Zielfoto Dritter
Zielfoto: Klampenborg Galopbane

Zielfoto
Es gewinnt Merlix (E.Isacsson, DEN) mit kurzem Kopf vor Atomdrengen (L.Lentz-Jensen, DEN). Mit einer Halslänge dahinter ist Bamse (H.Rabus, GER) Dritter vor der mit Hals geschlagenen Cerafin (M.de Kat-Englebert, NED). Eine halbe Länge zurück Valiant (B.Rosenkrantz, DEN) vor McCloud (D.Kaluba-Czarniecka, POL). Nicht im Finish-Foto erfasst: Butition (V.Aeschlimann, SUI), Maly (D.Lund-Jensen, DEN), Gambler (P.Hougaard, DEN)

Kort hoved - hals - hals - 1/2 lgd. - 1/2 lgd.
das ist der offizielle Richterspruch:
Kampf k.K.-H-H-1/2-1/2 L. - 9 liefen


Der Ausgleicher, Bent Olsen, ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieses Rennens, beweist es doch seine richtigen Einschätzungen und auch die guten Fähigkeiten der Reiterinnen.


HKH Prinsesse Benedikte bei der Siegerehrung

Siegerehrung
HKH Prinsesse Benedikte hat der siegreichen Reiterin Elin Isacsson (l.) bereits den Ehrenpreis überreicht und begrüßt nun die weiteren Reiterinnen (H.Rabus im hellblauen Dress mit der schwarzen Schärpe), die an dem von ihr gestifteten Rennen teilgenommen haben
Klampenborg, 28. Juli 1973




Duindigt, Wassenaar, Niederlande, Sonntag, 12. Mai 1974
Prijs van Neuss
Ehrenpreis dem Reiter des Siegers,
gegeben vom Neusser Reiter- und Rennverein e.V.
Zu reiten von deutschen und niederländischen
Amateur-Rennreiterinnen und -Rennreitern

Im Führring mit Thesi von Werner
Foto: Jacques van Bellen
Im Führring
Th.v.Werner, Trainer H.Wolffers, H.Rabus, Walloon's Besitzer J.Savelkouls


Aufgalopp mit Walloon 12.5.74
Foto: Jacques van Bellen
Die aufgeregte und stark schwitzende Aussenseiterin Walloon (Eventualquote 510:10) galoppiert zum Start
Walloon wird im Ziel Zweiter sein
Foto: Jacques van Bellen
Wildebras (l.) (Frau J.Wolffers - J.Wolffers - Frau Th.v.Werner)
schlägt seine Trainingsgefährtin
Walloon (2.v.l.) (J.Savelkouls - J.Wolffers - Frl. H.Rabus)
3. Matilde (Frl. L.Zima), 4. Merlo (Drs. N.Smit)
Richterspruch: Kampf (na hevige strijd) Kopf, 2 3/4, 1/2 L. - 14 liefen
Sieg: 47:10, Platz: 26, 159, 58:10


Paardesport in ren en draf:
"In de rechte lijn naam Walloon de overhand maar uit de verre achterhoude kwam
Wildebras haar met een geweldige sprint kloppen."



Köln, Sonntag, 1. August 1976
Graf-Manfred-Lehndorff-Rennen, Amateurreiten, 1860 m


Georg Lange gewinnt mit Morales
Foto: Udo Schmidt
Morales (G.Lange) ist als sicherer Sieger schon im Ziel,
um die Plätze wird noch gekämpft.
Charmeur (innen) scheint Zweiter vor Anarchist zu werden, aber ...


Den Kampf um Platz 2 gewinnt Anarchist
Zielfoto: Kölner Rennverein
...das Zielfoto zeigt dann den Kopf,
mit dem Anarchist den Konkurrenten auf den dritten Platz verweist.

Rennergebnis:
1. Morales (Stall Estella Rosa, Trainer K.H.Schultze, Reiter G.Lange),
2. Anarchist (A.van Kaick, Trainer A.Hecker, Reiterin H.Rabus),
3. Charmeur (H.Pferdmenges u. Frl.J.Stahlberg,
Trainer S.v.Mitzlaff, Reiterin J.Stahlberg),
Richterspruch: sicher 1 L., Kopf, Weile, 1/2 L. - 5 liefen

Kommentar:
"Zuletzt gewann Morales sicher.
Das zweite Geld hätte Charmeur an Anarchist, der mit viel Einsatz
ins Treffen geführt wurde, allerdings nicht zu verlieren brauchen."




Haßloch, Sonntag, 18. Juni 1978
Locello-Rennen, Kl.B, 2200 m (Boden: tief)

Carrero wird in Hassloch als Sieger disqualifiziert

Reiterwechsel auf Carrero, da der angegebene
Reiter H.Deckers den Ritt nicht ausführen kann.

Carrero (Am. Frl. H.Rabus) gewinnt überlegen mit 4 1/2 Längen vor Dolita (H.J.Woll) und Zuccari (Am. Frl. S.Hermann), wird aber wegen krasser Behinderung der Zweitplatzierten Dolita disqualifiziert und auf den 3. (!) Platz gesetzt. Die Reiterin von Zuccari gibt an: "Ich habe gesehen, dass Carrero zweimal wegbrach und Dolita dabei behinderte." Durch das Wegbrechen von Carrero hat sie sich selbst aber nicht behindert gefühlt.
Die außergewöhnlichen Bodenverhältnisse werden bei der Bestrafung der Reiterin berücksichtigt. Sie wird mit einem Tag Reitverbot belegt.




Zarzuela, Madrid, Spanien, 15. Mai 1980
Premio Marqués de Murrieta
Amateurreiten. Rennreiterinnen.
Rennen unter der Schirmherrschaft der Fegentri


Auf der Waage in Madrid
Foto: Reportajes Botan
Auf der Waage

Im Führring der Rennbahn Zarzuela
Foto: Reportajes Botan
Im Führring


Bericht:

Ein Feiertag für Amateure

Madrid
15. Mai 1980



Coprincipe auf dem Weg zum Aufgalopp
Foto: Reportajes Botan
Coprincipe auf dem Weg zum Start
Besitzer Cuadra Tamarán,
Trainer J. Rosell
Zielfoto um den 4.Platz
Zielfoto: Hipódromo de la Zarzuela, Madrid
Zielfoto um den 4. Platz:
Coprincipe mit kurzem Kopf vor
De Soto (A.de Lotherie, FRA)


Fotos: Archiv