Home

Training


nach unten

Der erste Sieg


Sitemap

Erster Start für Pferd und Reiterin
am 29. März 1964 in Frankfurt

Rennfarbe Frau M. und A.Deschner
VERTRAU
Fuchs-Stute, gez. 1960 v. Zuccarello (ITY) - Vigoureuse (FR)

Besitzer: Frau M. u. A. Deschner
Trainer: A. Deschner

Das Pedigree von Vertrau
Das Pedigree von Vertrau


Vorschau der Sport-Welt:
"Vertrau ist noch nie gelaufen und als ziemlich schweres Pferd kaum schon in genügender Kondition"

Acht männliche Berufsrennreiter, ein männlicher Amateurrennreiter und eine Reiterin ...
Es ist eine große Hilfe, als Manfred Biermann vor dem Aufgalopp meint: "Komm einfach hinter mir her, es wird schon klappen."


Offizieller Rennbericht:

Rennbericht
(Auszug aus dem Jahresrennkalender 1964,
Verlag Direktorium für Vollblutzucht und Rennen)

Sport-Welt:
"Vertrau verlor als Debutantin alle Chancen am Start."



Das zweite Rennen:
Düsseldorf, 11. April 1964
Preis vom Hofgarten. Klasse B. Amateurreiten. 1600 m.


Im Führring vor dem Rennen mit Vertrau
Foto: Theodor Janssen
Im Führring mit Frau Keller,
Frau M.Deschner, H.Keller, A.Deschner


Lachende Gesichter vor dem Rennen
Foto: Theodor Janssen
Im Führring: Lachende Gesichter
vor dem Aufsitzen


Aufsitzen im Führring
Aufsitzen: Trainer Deschner hilft der Reiterin

Die Pferde verlassen den Führring
Vertrau verläßt den Führring


H.Worms führt Vertrau auf die Bahn
Foto: Theodor Janssen
Vertrau wird von H.Worms auf
das Geläuf geführt

Vertrau beim Aufgalopp
Foto: Theodor Janssen
Vertrau - sehr eifrig auf dem Weg zum Start

Die unplatzierten Pferde kurz vor dem Ziel
Zieleinlauf der unplatzierten Pferde:
2.v.l.: Vertrau, die vom Zielrichter als 8. notiert wird
(Eventual-Quote: 1071:10)


>Rennergebnis:
1. Vogelhorst (Chr.v.Warburg), 2. Arolo (A.Franken), 3. Marlon (Frl. G.Herzog),
4. Gold Dust (F.Ritter), 5. Old Whisky (M.Lambert),
6. Liebesvulkan (W.Hediger), 7. Lady (G.Höfer), 8. Vertrau (Frl. H.Rabus),
9. Hoggar (P.Bader), 10. Adalia (A.Karbach), 11. Onela (W.Kästner)
Richterspruch: 1 1/2, 1 2/2, 3 Längen, kurzer Kopf. 11 liefen

Kommentar der Sport-Welt (Leh):
"Auf Vertrau versuchte sich Hannelore Rabus zum erstenmal auf einer westdeutschen Bahn im Rennen, bisher hatten die Rennbahnbesucher sie nur als Führerin des fast immer nach vorn laufenden Mantel gesehen. Offenbar tritt hier eine weitere junge Reiterin mit viel Talent in die Reihe unserer erfolgreichen Mädchen."




Nach ihrem zweiten Rennen am 11. April 1964 startete die Stute Vertrau noch einmal am 19.April 1964 in einem Jagdrennen in Gelsenkirchen-Horst unter Jockey U.Ostmann. Die große Fuchsstute erlitt dort einen Schulterbruch und mußte leider getötet werden.



Fotos: Archiv - Grafik: erol, Niederlande

Home

Training

nach oben
nach oben

Der erste Sieg

Sitemap